Glossar

hier beschreibe ich die Bedeutung einiger Begriffe, die ich hier auf meiner Seite, sowie auch in meinen Meditationen, und Kursen verwende. Es sind Definitionen die sich mir im Laufe der Jahre durch meine spirituelle und schamanische  Arbeit herauskristallisierten. Ich beschreibe sie hier wie ich sie erlebe und meine. Diese  Begrifflichkeitserklärungen beruhen auf meiner eigenwilligen, persönlichen Art, die feinstofflichen Welten wahrzunehmen und Begriffe von altem Ballast zu befreien. Sie dienen auschliesslich dem Verständnis und erheben keinen Anspruch auf Richtigkeit oder Vollständigkeit.

 

Das Göttliche bedeutet der göttliche Urgrund aus dem alles entsteht und zu dem alles zurückkehrt.

Es ist die sogenannte "Quelle" aus der die gesamte Existenz  hervorgeht. Es umfasst sowohl das männliche Prinzip, Gott als auch das weibliche, Göttin und geht über beides weit hinaus. Es ist das gesamte Potential aus dem die Potentialentfaltung hervor geht. Man kann auch sagen: Die Essenz.

Es steht uns jederzeit und in allen Umständen, Welten und Dimensionen  zur Verfügung, denn wir sind nie davon getrennt. Es ist sowohl in uns als auch ausserhalb von uns. Indem wir uns dessen wieder bewusst werden, können wir uns zutiefst entspannen, denn wir spüren die Unendlichkeit des Seins.

 

Die Geistige Welt

alles was es auf materieller Ebene gibt, gibt es auch in geistiger Form, denn das Materielle stellt eine Art Verdichtung  der geistigen  Ebenen dar. Wenn du also etwas verändern oder bewegen möchtest,  ist es wichtig sich auch in den geistigen Gefilden zurecht zu finden und  dort Vertraute zu finden,  also Wesen die dir wohlgesonnen sind und denen du vertrauen kannst. Es ist ähnlich wie mit Menschen, manche magst du von Anbeginn, sie ziehen dich an. Andere sind dir fremd und wenn sie dich interessieren oder du sie, tastest du dich allmählich vor und findest heraus ob der Kontakt dir gut tut. Dann gibt es solche mit denen dich kaum was verbindet oder die dir gar suspekt sind. Vertrau hier immer deinem inneren "Gefühl" und lass dich auf nichts und niemand ein, was dir nicht geheuer ist. Auch in den geistigen Bereichen ist ein entschiedenes "Nein" in dem Fall hilfreich !

Geistige Wesen gibt es in allen Bereichen, sowohl in der Natur als in der Technik, sowohl in weit entfernten Ecken des Universums als auch ganz nah in unserem irdischen Sein. Es ist ein unendliches Feld mit unendlichen Möglichkeiten. Wichtig für uns Menschen ist, wenn wir in geistigen Bereichen unterwegs sind, auf unser Gleichgewicht, unsren Körper und unsere Erdung zu achten!

 

Seele

Die Seele verbindet Körper und Geist, sowie weitere feinstofflichen Ebenen.Ich stelle sie mir vor wie ein sehr feines Gewebe was sich in unterschiedlichen Dimensionen bewegen kann und zuhause ist. Sind wir als Menschen auf der Erde, so bedeutet das, dass die Seele einen Teil ihrer Energien für unseren Körper zur Verfügung stellt, den Körper also beseelt oder bewohnt. Durch diese Art Inkarnation, kann sie hier auf diesem Planeten etwas bewirken, was sie ohne den physischen Körper nicht tun könnte. Sie kann zum Beispiel, Vorkommnisse aus anderen Inkarnationen vollenden, auflösen, erlösen, oder neues erschaffen, sie kann alte Wunden heilen oder etwas wieder in Harmonie bringen. Wenn die Seele sich zu eine Inkarnation auf der Erde entschliesst, träumt sie diesen Lebenstraum und bringt ihn über ihr irdisches Leben auf die Erde.

 

Seelenenergie / Seelenkraft

Es ist die Kraft unserer Seele, sowie der Name schon sagt, die Energie aus der unsere Seele besteht, die sie mitbringt wenn sie in unserem Körper wohnt. Durch diese Kraft entsteht, wächst und lebt der physische Körper  Die Seelenenergie ist beweglich, sie kann sich sehr weit ausdehnen und auch zusammenziehen. Sie kann sich aus dem Körper entfernen, so dass nur ganz wenig Seele im Körper ist. Das passiert zum Beispiel in Schocksituationen. Wenn dieser Zustand länger anhält hat es gravierende Konsequenzen auf unsere Gesundheit.

 

Seelenherkunft  Mit Seelenherkunft ist so etwas wie der Ursprungsort gemeint. Der Entstehungsort der Seele sozusagen, also dort wo die erste feinstoffliche Formgebung innerhalb der Essenz entstanden ist. Nicht immer können wir diesen Ort genau ausmachen. Dennoch tut es unendlich gut sich damit zu verbinden, denn es ist sowas wie unser Seelenkraftort. Hier kann die Seele ihre Akkus am effizientesten aufladen.

 

Seelenheimat: Bei der Seelenheimat handelt es sich meistens um einen anderen Stern oder Planeten.  Seelenheimat und Seelenherkunft befinden sich auf unterschiedlichen Ebenen. Dabei ist der Herkunftsort der Seele hochschwingender und dadurch noch undifferenzierter. anders ausgedrückt, noch nicht so materiell.

Die Seelenheimat beschreibt einen konkreten Ort wie zum Beipiel ein Stern, ein Planet oder ein Sternensystem. Es ist in der Regel ein Ort der der Seele sehr vertraut ist,  auf dem sie sich oft und gerne aufhält und den sie als ihre Heimat empfindet.

 

Spirit: siehe Das Göttliche

 

Wahres oder höheres Selbst: siehe Das Göttliche