· 

Die Schlüssel zum neuen Kapitel

Schlüssel zum Traumbuch der Seele
Bild by Anna Zakharova on Unsplash

Unsichere Zeiten

In diesen Zeiten großer Veränderungen, fragst du dich vielleicht manchmal ob du noch auf deinem Seelenweg bist? Vielleicht bist du dir gar nicht mehr sicher ob da wo du dich jetzt wiederfindest, überhaupt noch dein Seelenweg ist...

Die Verbindung zu deinem Seelentraum erscheint dir unterbrochen zu sein.

Vor allem in so herausfordernden Zeiten wie jetzt, können uns die Zweifel einholen. Doch auch ohne Einschränkungen von Aussen gibt es diese Zeiten im Leben, in denen wir unsicher sind, ob das was wir tun noch das Richtige ist. Zeiten in denen sich alles nicht mehr gut anfühlt, wir jedoch auch noch nicht wissen, wie wir es anders machen könnten.

Oder ein wiederkehrender Zweifel nagt an uns, weil die Dinge nicht so laufen wie gedacht, wie geplant oder wir es uns vorgestellt haben.

Vielleicht hast du auch zuletzt eine Phase deines Lebens damit verbracht für andere da zu sein, und nun sind deine Kinder aus dem Haus und alles fühlt sich ungewohnt leer an.

Oder du hast es geschafft dich aus einer unerfüllten Beziehung zu befreien, doch statt deine neue Freiheit zu genießen bist du verunsichert. Vielleicht wurdest du auch verlassen, oder dir wurde gekündigt und dein ganzer Lebensentwurf ist plötzlich in Frage gestellt.

 

Es geht im Leben letzlich immer um die Seele

Egal wie dein Leben bisher verlaufen ist, egal wie sehr du bis jetzt deine Träume gelebt hast, oder meinst sie nicht gelebt zu haben. Es ging ob direkt oder auf Umwegen, in deinem Leben um deine Seele und ihre Anliegen, auch wenn es vielleicht nicht immer so aussah.  Und selbst wenn es so aussieht als seist du gescheitert oder als seist du noch gar nicht richtig angetreten, glaub mir es ist nie zu spät für einen neuen Weg. Und das was du bis jetzt gelebt hast, gibt dir die Basis für dieses Neue. Du kannst das was gewesen ist, nicht mehr verändern, doch du hast die Wahl ob du dich selbst mit deinem bisherigen Weg anerkennen oder ablehnen möchtest.

 

Darüber hinaus kannst du die Hindernisse und scheinbare Umwege die du gegangen bist, als etwas anerkennen was dich dorthin gebracht hat, wo du nun stehst, was dich stark gemacht hat, dir Erkenntnisse und Weisheit gebracht hat, die du nun gut gebrauchen kannst für das Neue.

Natürlich steht es dir frei in der alten Gedankenwelt zu bleiben, die dir sagt, dass das nicht hätte passieren dürfen und dass es anders hätte verlaufen sollen. Spüre einmal selber in dich hinein wie diese unterschiedlichen Haltungen in Bezug auf dein Leben, auf deinen bisherigen Weg, sich für dich anfühlen.

Mit welcher inneren Haltung geht es dir besser, welche Sicht auf dein Leben fühlt sich leichter an, welche Einstellung gibt dir mehr Kraft? Nimm dir jetzt einen Moment Zeit hier hinein zu spüren.

 

Stehst du gerade vor einem neuen Lebensabschnitt?

Und vielleicht merkst du dann, dass deine Seele noch weitere Kapitel in ihrem Traumbuch für dich bereithält. Und vielleicht stehst du gerade jetzt an einem Punkt in deinem Leben in dem es um ein neues  Kapitel im Traumbuch deiner Seele geht. Vielleicht stehst du vor dieser Tür die zu deinem  neuen Seelenkapitel führt und es ist dir noch nicht ganz bewusst ?

Oder du siehst schon diesen neuen Weg vor dir, nur weißt du noch nicht wie du dort hingelangst.

Vielleicht fragst du dich schon die ganze Zeit, wie du Zugang erhältst zu dem neuen Abschnitt deines Seelentraums? In der Welt der Seele ist es ein bisschen wie im Märchen. Sie spricht gerne in Bildern zu uns, doch oftmals reicht es nicht nur einmal „Sesam öffne dich“ zu sagen, damit sich das Tor im Berg des Lebens öffnet.

Häufiger gilt es mehrere Tore zu durchschreiten bevor wir dahin gelangen wo unsere Seele ihre Schätze verborgen hat.

 

Hier habe ich dir diese Schlüssel zusammengetragen, die aus meiner eigenen Erfahrung, die Türen zu den Schatzkammern der Seele öffnen können. Denn um dein neues Kapitel des Traumbuches deiner Seele zu leben, brauchst du den Zugang zu den Schatzkammern deiner Seele.

 

Die Schlüssel zum Neuen

Hier beschreibe ich dir 5 wichtige Schlüssel, die es dir leicht machen die Türen zum neuen Kapitel deines Seelentraumbuchs zu öffnen.

 

1. Die Wertschätzung des Alten, des Vergangenen.

Wie oben schon geschrieben, ist all das was du schon erlebt hast, das Schöne wie auch das Unschöne, deine Basis. Es ist ein Fundament auf dem du stehst. Es ist das was dich geprägt hat, das was das Leben dir gegeben hat, sowie deine Antwort darauf. Es ist das was du bisher aus deinem Leben gemacht hast. Und auch das, was dich bis hierhin gebracht hat. Allein die Tatsache, dass du noch lebst, zeigt dass du stark bist. Du hast das alles durchlebt und überlebt und innere Stärke daraus gewonnen.

Wir können uns, keine neue Vergangenheit aussuchen, sie ist nun mal so gewesen wie sie war. Und selbst in der Gegenwart können wir uns nicht immer alles aussuchen. Was wir jedoch immer wählen können, ist die innere Haltung die wir dazu einnehmen. Das klingt erstmal einfach, ist es jedoch in der Umsetzung oft nicht.

Vor allem da nicht wo es schmerzhaft war oder noch ist. Oder da wo du dir etwas anderes gewünscht hast, dort wo es dich überwältigt oder verletzt hat.

 

2. Mitgefühl mit dir selbst, mit deinem jüngeren Ich

Gerade dann, wenn du in der Vergangenheit etwas Schwieriges erlebt hast, wie einen Verlust oder du mit etwas gescheitert bist was dir viel bedeutet hat, kann es sein, dass du innerlich hart zu dir selbst geworden bist. Dass du mit dir haderst oder denkst du hättest etwas falsch gemacht. Oder tendierst du mehr zum anderen Extrem und bist voller Selbstmitleid und denkst die anderen sind schuld oder das Leben ungerecht. Alle diese Denkmuster lassen dich festkleben in der Vergangenheit, sie bringen dich nicht weiter. Was dir hier wirklich hilft, ist Mitgefühl mit der jüngeren Version deiner selbst zu entwickeln. Das bedeutet auch dich selbst ganz anzunehmen. Dich zu lieben trotz deiner Fehler und deiner vermeintlichen Unzulänglichkeit. Es bedeutet auch den Gefühlen in dir Raum zu geben, die du bisher vielleicht unterdrückt hast. Solange du noch Gefühle aus belastenden Situationen mit dir rumschleppst, ist es schwer voller Freude in das Neue zu gehen. Du bist dann energetisch blockiert. Damit deine Energie wieder frei fließen kann und du dir überhaupt wieder etwas Neues vorstellen kannst, ist es wichtig das was war, anzunehmen und die Gefühle die dazu noch in dir lebendig sind, zu fühlen.

 

3. Deiner Seele wieder zuhören

Nimm Kontakt zu deiner Seele auf. Richte dir Zeiten ein in denen du zur Ruhe kommst um deiner Seele zu lauschen. Zum Beispiel in einer Meditation, oder bei einem entspannten Spaziergang in der Natur. Auch wenn du sie nicht sofort hören kannst, kannst du ihre Energie vielleicht fühlen. Doch selbst wenn du sie gar nicht wahrnehmen kannst, sei dir gewiss, dass sie es zu schätzen weiß, dass du bereit bist sie zu hören. Sie wird Wege finden dir Zeichen zu geben. Es geht also vor allem darum dich zu öffnen für diese Art der Kommunikation mit dir selbst, mit deiner Seele. Und die Kraft deiner Seele wieder zu spüren. Denn sie ist immer da, auch dann wenn wir sie nicht so gut wahrnehmen können. Je mehr Raum und Zeit du dir gibst für das Erspüren deiner Seele und das Lauschen ihrer Botschaften, desto größer sind auch die Chancen dass du sie hören und fühlen kannst.

 

4. Den Mut sich auf das Neue einzulassen.

Sich auf etwas Neues einzulassen braucht immer Mut, insbesondere dann, wenn es etwas ist, was nicht nur für dich neu ist, sondern auch für diese Welt. Wenn es etwas ist was nicht so anerkannt ist, etwas was ungewöhnlich ist. Von Natur aus sind wir Menschen auf Sicherheit angelegt. Und wenn deine Seele etwas in die Welt bringen möchte was es in deinem Umfeld nicht gibt, dann braucht es schon Mut das ernst zu nehmen. Ebenso wenn es um tiefe, innere Erneuerungen geht, in denen unser Selbstbild sich ändert, unsere alte Identität bröckelt, indem gefühlt kein Stein auf dem anderen bleibt. Das verunsichert uns, ob es uns bewusst ist oder nicht. Wir brauchen Mut um Schritte ins Ungewisse zu wagen.

 

5. Genug Kraft, Energie für die Umsetzung

Wenn wir unseren Seelentraum, oder ein neues Kapitel davon umsetzen wollen hier auf der Erde, brauchen wir dazu auch die nötige Kraft und Energie. Denn es ist nicht so wie in den rein geistigen Welten, wo ein Gedanke ausreicht und schon ist man dort. Hier auf der Erde und in unserem physischen Körper unterliegen wir auch den irdischen Gesetzen, die wir nicht einfach ignorieren können.

Doch grade weil wir in einem physischen Körper sind, können wir viel und soagr mehr hier bewegen als das geistige Wesen können. Wir haben die Möglichkeit in uns selbst und für unser Leben etwas Großes zu verändern. Doch darüber hinaus nehmen wir mit jeder Veränderung in uns auch Einfluss auf das Gesamtgeschehen. Es lohnt sich also doppelt, und das Beste daran ist dass du nicht mehr gegen etwas im Aussen kämpfen musst.

 

Wenn unsere Seele unseren Körper ganz ausfüllt, dann können wir "Berge versetzen". Weil dann Seele und Körper zusammen arbeiten und somit die Kraft die gebraucht wird, auch in uns vorhanden ist.

 

In meinem nächsten Blogartikel schreibe ich über die Seele im Körper.

Es geht dabei unter anderem um folgende Punkte:

  •  warum es nicht selbstverständlich ist, dass der physische Körper ganz erfüllt ist von unserer Seelenenergie
  • und welche Auswirkungen das auf unser Leben und unsren Alltag hat.

 

Möchtest du über den neuen Artikel informiert werden, dann melde dich hier zu meinem Newsletter an

 

Ich freu mich über deinen Kommentar oder dein Feedback zu diesem Artikel. Auch wenn du noch Fragen hast oder Anregungen zu diesem Thema stelle sie gerne hier unten rein.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0